h o m e
 
i n f o s
 
s p i e l p l a n
 
r a n g l i s t e
 
a r c h i v
 
v i d e o s
 
l i n k s
 
k o n t a k t
 
g u e s t b o o k
 
Next Game:

30.03.2012

BC Birsfelden
-
EFES 96

20:20
Rheinpark


 
Next Game:

26.04.2012

EFES 96
-
BC Birsfelden

20:20
St. Jakob


EFES Logo
Herren 3. Liga
TV Grenzach - EFES Basket 96 1
57 - 65
 
 

Sie kamen verspätet, sie hatten keine Zeit sich richtig einzulaufen und trotzdem reüssierten sie in Grenzach. Das Score verrät, dass die Defense-Reihen das Spiel bestimmten. (az)

 
 

Ersatzgeschwächt und verspätet (trotz Plan zur Halle überquerten wir die falsche Grenze) fuhr das Team am Freitag Abend nach Grenzach. Fast 4 Jahre ist es her, dass eine EFES-Mannschaft zuletzt jenseits der Grenze spielte und gewann. Dank der Mithilfe von Stephan und Tuncay aus der 4. Liga, trat das Team wenigstens mit mehr als 5 Spielern an.

Das erste Viertel war ausgeglichen. Die ersten Punkte bei EFES kamen vor allem aus der Zone, die Distanzwürfe wurden gemieden. Ganz anders Grenzach: Ihr Captain und Trainer, Malisanovic Drazen, versenkte im 1. Viertel gleich 3 Dreier hintereinander. Er musste leider gegen Ende 1. Viertel verletzt ausscheiden. Diese Auswechslung wirkte sich auf das Spiel von Grenzach zunächst negativ aus. EFES nutzte ihre Grössenvorteile und ging gegen Mitte 2. Viertel mit +9 in Führung.

Nach einem Time-Out des Heimteams drehte sich aber der Spiess. Grenzach verteidigte konsequent und holte Punkt für Punkt auf. EFES spielte auf einmal unnötig hektisch und stand in der Defense schlecht. Zum Glück für EFES kam bald die Pause, denn die Mannschaft schien den Faden völlig verloren zu haben.

Nach einer Standpauke des Trainers betreffend Chancenauswertung (katastrophale Freiwurfausbeute) und unnötigen Würfen, ging die Mannschaft konzentrierter ans Werk. Das 3. Viertel war wiederum sehr ausgeglichen. Keine der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen oder Spielvorteile erkämpfen.

Dann kam der Auftritt der EFES-Center. Die Twin-Towers, Yasko in den ersten und Asmir in den letzten 5 Minuten, nutzten ihre Chancen optimal, so dass Grenzach das Nachsehen in der Verteidigung hatte. Die Foulprobleme auf ihrer Seite taten ihr Übriges.

Wichtiger Auswärtserfolg für das Team nach dem unglücklichen Spiel in Allschwil vor drei Wochen. Eine Niederlage hätte alle Ambitionen auf den Aufstieg vermasselt. Im Anschluss ging es ins Steine-Grill an der Heuwaage, um die Nerven und den Magen zu beruhigen. Am 5. Januar spielt das Herren 1 gegen Liestal Basket 44 (nach den Damen).

MATCH-TELEGRAMM

TV Grenzach - EFES Basket 96 1   57 - 65 (15-14; 31-28; 47-46; 57-65)

KADER VOM 16.12.2005:
NR 6 Zeybek Tuncay (***) 0P; 0F;
NR 7 Tekdemir Hasan (****) 13P; 2F; (CAP)
NR 8 Uras Onur (****) 9P; 4F;
NR 9 Lepori Stephan (***) 1P, 2F;
NR 11 Almeida Edirceu (****) 2P; 4F;
NR 14 Skenderovic Jasko (****) 27P; 2F;
NR 15 Skenderovic Asmir (****) 13P, 2F;
COACH: Zeybek Alaaddin

BEMERKUNGEN: Yildirim Basaran, Tastemur Serkan, Akzorba Ali (alle Entschuldigt)

Bester Spieler bei Grenzach: Pfeiffer Dimitri 18P

LEGENDE: P=POINTS, F=FOULS, ***** SEHR GUT, **** GUT, *** GENÜGEND, ** UNGENÜGEND,
*UNTER ALLER SAU!
 
 
   EFES Basket 96 - All rights reserved  Ι  Aktualisiert am:  
©  2002 - 2011 EFES Basket 96   Fabrikweg 1   4460 Gelterkinden  Ι  Tel+Fax: 061 981 33 13